Jahresrückblick 2016

31.12.2016

Wieder ist ein Jahr vorüber - für uns ein überaus erfolgreiches. Deshalb haben wir für Sie noch einmal die wichtigsten Geschehnisse und Entwicklungen im Vhorosa Ashram aus diesem Jahr zusammengefasst. Hier ist der Jahresrückblick für 2016.

Unser Jahr begann mit großen Zielen und Vorsätzen. Wir möchten den Mädchen im Ashram ein schönes Zuhause ermöglichen, weswegen die Fertigstellung der Gebäude oberste Priorität hatte. Zwei Projekte wurden am Anfang des Jahres gestartet: Die Erneuerung des Daches und die Installation von Toiletten. Obwohl das Wetter nicht immer mitspielte, wurde beides bis zum Ende des Jahres fertiggestellt. Zudem wurden alle Räume verputzt und der Garten weiter ausgebaut. Der Stall für die Kühe, die seit letztem Jahr im Ashram leben, wurde wegen eines Unwetters zerstört, konnte aber solider als zuvor wieder aufgebaut werden.

All das waren Voraussetzungen, die erfüllt werden mussten, damit das Waisenheim auf die Liste der voraussichtlich förderwürdigen Projekte der Regierung gesetzt werden konnte. Ob und wann diese Förderung eintreten wird, ist leider noch nicht bekannt. Allerdings ist dies unser Ziel, sodass act!orissa eines Tages nicht mehr für die laufenden Kosten aufkommen muss. Bevor dies passiert, ist es aber an uns, weiterhin die monatliche Förderung aufrecht zu erhalten und so die Grundversorgung zu sichern.

Die Liebe, die uns Act!Orissa gegeben hat, ist ein Segen, von welchem eine Vielzahl an Menschen profitieren. Vielen lieben Dank an alle, die sich engagieren. - Chabila Nayak

Auch anderweitige Projekte wurden 2016 in die Tat umgesetzt, zum Beispiel die Anlegung eines Fußballfeldes. Chabila Nayak, der Direktor des Waisenheims, berichtete, dass die Mädchen gerne Fußball spielen und es schön wäre, wenn sie dies auch im Ashram tun könnten. Dank einer großzügigen Spende für dieses Projekt begannen im Sommer diesen Jahres die Arbeiten.

Eine weitere gute Nachricht ist, dass die Mädchen sowohl in schulischen als auch in sportlichen Angelegenheiten hervorragende Leistungen erbringen. Durch regelmäßige Hausaufgabenbetreuung in den naturwissenschaftlichen Fächern haben die sieben Mädchen, die zur örtlichen Highschool gehen, gute Chancen auf einen höherwertigen Abschluss. Im sportlichen Bereich konnten sich die Mädchen in Karate, Volleyball und Fußball beweisen.

Alles in allem würden wir das Jahr 2016 als ein inhaltsreiches und wegbereitendes Jahr bezeichnen, in dem sich vieles getan hat. Nicht zu vergessen, dass wir in diesem Jahr unser 10-jähriges Vereinsbestehen feiern. Wir möchten uns an dieser Stelle herzlichst bei allen Unterstützern bedanken, dass Sie den Mädchen durch Ihre Spenden ein gutes Leben ermöglichen. Ohne Ihren Einsatz und die Einbringung von Ideen wären all diese Projekte nicht möglich gewesen. Wir hoffen, dass Sie uns erhalten bleiben!

Ein gutes neues Jahr wünscht
Ihr act!orissa Team.